Dienstag, 17. Februar 2015

Geburtstagssause // Gastbeitrag von Sanni

Herzlich Willkommen zur Blogsause anlässlich des zweiten Bloggeburtstages von FrauAlberta!
Gestern habe ich euch schon erzählt, dass jede Menge toller Gastbeiträge auf euch warten und die Party bereichern. Letztes Jahr gab es jede Menge Himbeerbowle und wie ihr lesen werdet, fordert die Sanni auch wieder. Dann also her mit den Gläsern, ich verteile die erste Runde und mache Platz für die wunderbare und herzliche Sanni. Sanni gehört zu meinen ersten Blogbekanntschaften und ist mir mittlerweile sogar ein wenig ans Herz gewachsen. Ich liebe ihre Kommentare, ihren wunderbaren Blog mit der unnachahmlichen Schreibweise und ihre Ideen. Im Juli werde ich sie mal von Angesicht zu Angesicht kennenlernen und freu mich schon wie Bolle. :) Sanni, die Aufmerksamkeit gehört jetzt dir...


Moin Ihr Lieben und ein herzlichstes Willkommen zur großartigen Bloggeburtstagssause bei der wundervollen Frau Alberta! Ich bin Sanni, blogge auf sannimade und  freue mich wahnsinnig, wieder hier sein zu dürfen, denn es ist mir jedes Mal eine ganz ganz große Ehre, hier die Rampensau zu geben! *griiins* :-D 

Na dann wollen wir mal. Ich gehe davon aus, Ihr habt Euch alle nen Becher Himbeerbowle geschnappt und die Mucke aufgedreht. (Ist ja hier die Grundvoraussetzung, ist klar, ne!) Wir wollen ja schließlich feiern, nech! 

Ich zeige Euch heute, wie Ihr ganz einfach Euer Leben, Eure Interessen, eben alles, was Euch glücklich macht, sammeln und wunderschön arrangieren könnt.

Ihr braucht: 


  • einen geeigneten Rahmen (Tablett, Bilderrahmen, Schublade, Holzbrett, ...) 
  • Dinge, die Euch wichtig sind 
  • Sprühkleber, Masking Tape, kleine Nägeln, Reißzwecken, o.ä. 
  • Hammer und Nagel zum Aufhängen an der Wand 
  • eventuell eine Nähmaschine, Papier, Atlasseiten

Ich habe ein quadratisches Holztablett genommen, in das ich zuerst eine Wimpelkette geklebt habe. Die kleinen Stoffwimpel sind noch übrig von der Planung meines 365-Tage-Quilts und somit von einiger Bedeutung für mich. Ihr seht, ich mach mir hier gleich mal n bisschen nackig für Euch und erkläre Euch meinen Rahmen. :-P 

Also, erst habe ich ein Stück Band mit Sprühkleber besprüht und in den Rahmen gedrückt. Wenn Ihr den Faden ordentlich einsprüht könnt Ihr ganz einfach die Stoffstückchen andrücken und es hält. 


Als nächstes kommt Musik in meinen Rahmen, denn ohne Musik geht bei mir gar nichts. Ich muss sowohl hören als auch machen. (Auch, wenn das Machen nicht immer auch Können bedeutet, aber egal! :-P) Ich wollte gerne 'Gebamsel' in meinem Rahmen haben. Also habe ich drei Kreise aus Notenpapier ausgeschnitten, diese übereinandergelegt und zusammengenäht. Lasst an einem Ende genügend Faden über, so dass Ihr den Anhänger bequem aufhängen könnt.  


Nun faltet Ihr die Kreise etwas auseinander und befestigt das Mini-Mobile in Eurem Rahmen. Ich habe dafür eine Reißzwecke benutzt. 
Da ich ein Tablett genommen habe, kann ich ganz einfach auch Dinge unten reinstellen ohne sie irgendwie fixieren zu müssen. So hab ich das auch mit einem wunderschön bemalten Stein gemacht, der gleich zweierlei Bedeutung für mich hat. Erstens hab ich ihn von meiner herzallerliebsten Freundin bekommen, die ich leider seit unserem Umzug nicht mehr so oft sehe, wie ich es eigentlich am liebsten hätte. <3 Es hängt hier also ganz viel Erinnerung und Emotion dran. Und zweitens, und das weiß meine Freundin natürlich sehr genau, bin ich ein waschechter Fischkopp. Blöderweise wohne ich nicht mehr so dicht am Meer wie mir lieb wäre und wie es früher einmal war, aber wir sind der Sache, also dem Meer, doch wieder um einiges näher gekommen. Denn, wie mit der Musik, ohne Meer geht nüscht! 


Mit Maskingtape habe ich eine kleine Kamera in meinem Rahmen platziert, diese steht einerseits für meine große Liebe zur Fotografie aber auch für meine unendliche Reiselust. Daher auch noch ein Ausschnitt aus dem Atlas, den ich mit Sprühkleber befestigt habe. Eine kleine Gitarre und ein Ghettoblaster geben meiner Musikleidenschaft noch einmal Ausdruck und erinnern gleichzeitig an eine weitere zurückgelassene Freundin. *schnellmaleintränchenweggedrückt* 
Jaaa... Und das Haus in der unteren rechten Ecke habe ich mir von unserem Hollandbootsurlaub im letzten Jahr mitgebracht und es symbolisiert meine Familie und unser wunderschönes neues Zuhause, von dem wir so lange geträumt haben und in dem wir nun so glücklich sind. 


Und zu dem Stern muss ich nichts weiter sagen, oder doch? Hmm... Naja, Sterne gehen einfach immer, oder? :-P 
Na dann, jetzt muss der Rahmen nur noch an die Wand und dann darf sich gefreut werden! :-D *yeeeehaaa* 


Wow, jetzt hab ich Euch ganz schön viel von mir erzählt. Dabei fällt mir auf, dass ich eine Sache ganz vergessen habe... Denn eigentlich hätte noch der zuckersüße Fernando Torres irgendwo leger sitzen müssen, denn für den habe ich tatsächlich eine ganz klitzekleine Schwäche. :-P <3 

So, nun aber genug von mir. Erzählt Ihr uns, was EUCH wichtig ist und was in EUREM Rahmen nicht fehlen dürfte? Wir sind doch sooo neugierig!! :-D 

Anika, es war mir wie immer eine enorme Freude! Ich schlage vor, wir schmeißen uns jetzt auf die Tanzfläche, löschen Brände mit Himbeerbowle und erwarten gaaanz viele liebe Gäste. Und dann geht die Party so richtig ab! 

HAPPY BLOGBIRTHDAY! :-D 




Ehrlich, als ich vor ein paar Tagen diesen Post von Sanni bekommen habe, war ich erstmal sprachlos. So ein tolles DIY, ich mag sowas ja total gerne wo man all das (oder zumindest einen Teil...) was man ist und mag zusammenbringen kann. In meinem Kopf entstanden gleich Bilderrahmen und auch Bilderrahmen für Lieblingsmenschen zum Schenken. Ich hoffe, ihr seid genauso begeistert wie ich...Sanni, meinen Dank und meine Begeisterung hast du ja schon an anderer Stelle ertragen, hier jetzt auch nochmal. Vielen Dank!!!
Jetzt dürft ihr euch noch etwas von den Häppchen nehmen, noch ein Gläschen Bowle und dann gehts morgen weiter... 
Macht es euch schön!
Verlinkt beim Creadienstag.

Kommentare:

  1. PAAARTEEEEYYYY!!! Yeeehaa!! :-D :-D :-D

    Ich hau mich grad n bisschen weg hier, wa. :-D Anika, es ist wirklich echt hart, Deinen Dank und Deine Begeisterung zu ertragen! Echt wahr!! *griiiins* :-D
    Zum Glück sieht hier niemand, dass ich soeben leicht erröte und ein ganz kleines Stückchen größer werde. *kicher* Ich verziehe mich mal dann mal wieder auf die Tanzfläche... Dann assoziiert man die Gesichtsröte mit meinen ausgiebigen Tanzversuchen! *lol* :-D

    Prösterchen auf Dich und Deinen Blog! Immer schön so weitermachen!! :-D

    Liebste Grüße!
    Sanni (c: :-*

    AntwortenLöschen
  2. Eine wunderschöne Idee - das muss ich tatsächlich auch mal ausprobieren. Sieht klasse aus und ich könnte es mir auch richtig schön als Erinnerungsbilderrahmen für einen Urlaub, ein besonderes Fest oder dergleichen vorstellen - sehr schön :-)

    LG,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Anika!
    Ist das wirklich schon wieder ein Jahr her, dass du hier fröhlich Himbeerbowle ausgeteilt hast?!
    Mönsch, die Zeit rennt aber auch...

    Ich freu mich für dich, dass du so liebe Gastblogger gefunden hast, mit so tollen Ideen! (ich hoffe doch, das geht weiter so?! ;O))
    Mach weiter so!

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen